Fortbildungsreihe für pädagogische Fachkräfte

Nachhaltigkeit entdecken – Zugänge & Formate entwickeln

Menschen aus benachteiligten Milieus unterscheiden sich in ihren Lebenslagen und auch in ihrem Weiterbildungsverhalten. Viele haben keine gute Erfahrung mit Bildung gemacht. Unterschiedliche Zugangsbarrieren – sowohl auf der individuellen als auch auf der institutionellen Ebene tragen dazu bei, dass die Möglichkeiten der Weiterbildung nicht genutzt werden.

Landesarbeitsgemeinschaft für eine andere Weiterbildung NRW e.V.
Herr Rouven Schäfer
August-Bebel-Str. 135-145
33602 Bielefeld
Telefon: 0521 - 1644540
mail@laaw-nrw.de

www.laaw-nrw.de

Die Weiterbildung ist deshalb gefordert, belastende Lebenslagen (zum Beispiel geringes Einkommen, fehlende schulische und berufliche Abschüsse, Sprachbarrieren, fehlende Hilfestellung bei der Betreuung von Kindern) in der Bildungsarbeit zu berücksichtigen und die Bildungsinteressen und -bedarfe zu identifizieren.

Damit das pädagogische Personal durch seine Arbeit die Teilhabe von benachteiligten Zielgruppen besser fördern kann, bedarf es den Erwerb von Kompetenzen für einen kultursensiblen, dominanzkritischen und diversitätsbewussten Umgang mit Vielfalt und Benachteiligung. Die viertägige Qualifizierung vermittelt dazu Grundlagen. Die Fortbildung kann auf Wunsch und bei entsprechender Nachfrage erneut durchgeführt werden.