„So viel du brauchst“

Auf dem Weg zu einem nachhaltigen Lebensstil und einer Ethik des Genug

In diesem Projekt geht es um die Stärkung von Suffizienzsstrategien, also um die bewusste und beabsichtigte Verringerung des Energieverbrauchs in allen Lebensbereichen.

Institut für Kirche und Gesellschaft der Ev. Kirche von Westfalen
Mitgliedseinrichtung des Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V.
Am Tummelplatz 8
58239 Schwerte
Telefon: 02304 - 755-336
volker.rotthauwe@kircheundgesellschaft.de

www.kircheundgesellschaft.de

Wie und was kann langsamer, weniger, dafür aber besser, schöner, lust- und genussvoller gelebt, gearbeitet und produziert werden. Suffizienz ist damit auch eine pädagogische Herausforderung. Auf mehrtägigen Tagungen treffen sich zivilgesellschaftliche Akteure (Initiativen, Projektgruppen, Multiplikatoren, Non Profit Organisationen) und entwickeln gemeinschaftliche Strategien und Vorhaben zur Aneignung neuer Verhaltensmuster und üben diese in den Tagungen auch exemplarisch ein. So können z.B. Repaircafés und Tauschbörsen in Gemeindehäusern entstehen, neue Formen der Konsensbildung in der Gruppenarbeit eingeübt oder „Urban Gardening" auf dem Kirchengelände initiiert werden.

Über Fragebögen und Interviews werden die Prozesse im Alltag evaluiert. Es wird gefragt und erforscht wo es zu einer Verhaltensänderungen gekommen ist, und welche Rituale, Bilder und Vergemeinschaftungsformen hilfreich sind, diese Veränderungen hin zu einem nachhaltigeren Lebensstil auch zu verstetigen und Motivationsabbrüche zu überwinden.

Die Projektergebnisse, die Methoden und Herangehensweisen, sowie die Erfahrungen werden dokumentiert und können auf Nachfrage weitergegeben werden.