Citizen Science-Projekt für saubere Luft

Netzwerk Luftqualität

Das Umweltamt der Stadt Duisburg und die VHS Duisburg haben das Projekt "Netzwerk Luftqualität" ins Leben gerufen. Bürgerinnen und Bürger sollen Gelegenheit erhalten, preiswerte Feinstaubsensoren zu erwerben, welche die Belastung messen und die Daten über das heimische WLAN auf die Internet-Plattform www.luftdaten.info hochladen. Dort sind sie öffentlich einsehbar. Bausätze für die Messgeräte gibt es für unter 40 Euro.

Volkshochschule Duisburg
Fachbereich Bildung für nachhaltige Entwicklung
Dr. Aydin Sayilan
Steinsche Gasse 26
47051 Duisburg
Telefon: 0203/283-3220
Fax: 0203/283-4101

a.sayilan@stadt-duisburg.de

www.vhs-duisburg.de

Um Hilfe beim Zusammenbauen und dem Anschluss der Geräte an des WLAN zu geben, bietet die VHS im Frühjahrssemester 2018 drei kostenlose Workshops zum Bau von preiswerten Feinstaubmessgeräten an, die alle bereits ausgebucht sind.

Ziel des Projekts ist es, Bürgerinnen und Bürger eine kritische Auseinandersetzung mit dem eigenen Handeln zu ermöglichen und Einfluss auf Luftqualität und Gesundheit zu nehmen. Somit haben sie die Möglichkeit, die Situation anhand konkreter Messwerte zu beobachten, zu bewerten und selber nach Lösungen zu suchen.

Mit Aufklärung und Sensibilisierung für Verhaltensänderungen soll der Einstieg zur Verringerung der Schadstoffkonzentrationen in Duisburg gefunden werden.

Langfristig ist ein Citizen Science Netzwerk für Luftqualität mit Luftschadstoffsensoren auf dem gesamten Stadtgebiet angestrebt.