Generationenwechsel in der Landwirtschaft

Andreas Hermes Akademie unterstützt Familien bei der Hofübergabe

Bei all den vielfältigen Bildungs- und Weiterbildungsangeboten der Andreas Hermes Akademie (AHA) steht immer der Mensch im Mittelpunkt. Nicht selten geht es in den Trainings und Coachings daher inhaltlich um das Thema Generationenwechsel in der Landwirtschaft. Denn dieses Thema bewegt zwangsläufig jede Landwirtin und jeden Landwirt in ihrem/ seinem Leben.

Andreas Hermes Akademie (AHA) im Bildungswerk der Deutschen Landwirtschaft e.V.
Dr. Andreas Quiring (Geschäftsführer)
Godesberger Allee 66
53'75 Bonn
Telefon: +49 (228) 9'929-0
Telefax: +49 (228) 9'929-3
info@andreas-hermes-akademie.de

www.andreas-hermes-akademie.de

Sowohl in den bekannten bus Unternehmertrainings *als auch in den bus plus** Modulen spielt das Thema Generationenwechsel stets eine wichtige Rolle - sei es in diesem Zusammenhang die persönlichen Interessen und Bedürfnisse zu formulieren und zu vermitteln, Interessengegensätze zu erkennen und zu bearbeiten oder die gezielte Vorbereitung auf den Zeitpunkt der Nachfolge. Fragen wie: Wie geht es nach der Betriebsabgabe für mich weiter? Wie will ich als Junglandwirt den Betrieb nach der Übergabe ausrichten? gilt es schon frühzeitig zu bedenken und gekonnt zu kommunizieren. Nicht selten passiert es, dass es dabei auch zu Konflikten innerhalb der Familie kommt. Die Andreas Hermes Akademie bietet hier gezielt Mediation-Trainings an und unterstützt und begleitet Familien so bei einer reibungslosen Hofübergabe.

„bus" steht als Abkürzung für „Besser Unternehmer sein." 2014 fanden mehr als 350 Trainingstage statt. Dieses zeigt die Bedeutung des Themenkomplexes „Generationenwechsel in der Landwirtschaft".