Ein Blick in die Geschichte

Seminare zu historisch prägenden Ereignissen

Fundierte Kenntnisse der Geschichte bilden das beste Gerüst für Orientierung in der Gegenwart. Die Hegge bietet in jedem Jahr Seminare zu historisch prägenden Ereignissen an, bei denen ausgewiesene Expert*innen zu verschiedenen Themen mit den Gästen der Hegge arbeiten. Ziel ist es, durch den Blick in die Geschichte alternative Handlungsmöglichkeiten für die Gegenwart und realistische Lösungen für aktuelle Probleme zu finden.

DIE HEGGE – Christliches Bildungswerk e.V.
Dorothee Mann
Hegge 4
34439 Willebadessen – OT Niesen
Telefon: 05644 – 400
bildungswerk@die-hegge.de
www.die-hegge.de

2018 wird daher ein Seminar mit Begegnungen an Erinnerungsorten in Berlin unter dem Titel „Glauben und Handeln in der tiefen Diesseitigkeit: Auf den Spuren Dietrich Bonhoeffers in Berlin“ stattfinden. Seinem Denken und seinen Überzeugungen nähern sich die Teilnehmenden anhand ausgewählter Texte und im Gespräch mit fachkundigen Referent*innen.

Ein weiteres Seminar beschäftigt sich mit dem Thema „1918 – Ende des ersten Weltkriegs: Eine neue Weltkarte entsteht“. Deutschland haderte nach 1918 mit den als ungerecht empfundenen Bedingungen des Versailler Vertrages. Darüber verlor es den Blick dafür, welche Amputationen anderen Ländern widerfuhren, und für die Erschaffung neuer Staatsgebilde und Kolonien im Nahen und Mittleren Osten durch die Siegermächte, die auf dem Reißbrett das Erbe des osmanischen Reiches unter sich aufteilten. Viele kriegerische Auseinandersetzungen, Aufstände und Bürgerkriege der Gegenwart in dieser Region haben ihre Wurzeln in der verfehlten Politik der europäischen Großmächte nach 1918.