Lernen in Begegnung

BNE in der internationalen Jugendarbeit

ewoca³ ist ein Förderprogramm für junge Erwachsene im Alter von 16 – 24 Jahren und deren Jugendeinrichtungen aus NRW, das internationale Jugendbegegnungen mit Partnern aus zwei europäischen Ländern unterstützt und ermöglicht. Das Konzept folgt dem Gedanken von Einladung und Gegeneinladung: Jugendliche aus drei Ländern führen innerhalb von drei Jahren drei internationale Workcamps durch – eines in jedem Land.

Internationales Bildungs- und Begegnungswerk e.V.
Elke Wegener
Bornstr. 66
44145 Dortmund
Telefon: 0231 - 952096 0
info@ibb-d.de

www.ewoca.org
www.ibb-d.de

Inhaltlich folgen die Camps den Dimensionen der „Bildung für nachhaltige Entwicklung": 2012-2014 arbeiteten beispielsweise Gruppen aus Köln, Wolgograd und Derenaia/Zypern gemeinsam zum Thema Grenzen und Grenzerfahrungen gestern und heute. Dazu gehören handfeste Einsätze, künstlerische Auseinandersetzungen und Diskussionen mit PolitikerInnen und BewohnerInnen vor Ort. Der internationale Kontext hilft den Jugendlichen, sich in Bezug zu anderen zu setzen. Wichtig hierfür ist die spezielle Form der ewoca³-Camps, bei denen die Grenzen zwischen Bildung, Arbeit, Begegnung und Freizeit überwunden werden. Das non-formale Konzept der Begegnungen fördert den Erwerb sozialer, demokratischer, persönlicher und ökonomisch relevanter Fähigkeiten.